«Kirche ist da, wo Menschen sich im Namen Gottes treffen.»

Höhenweg<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>14</div><div class='bid' style='display:none;'>505</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Durchführung von Gottesdiensten im Sommer 2020
Erhard Jordi,
Unser Grundauftrag ist die Verbreitung des Evangeliums, der «Frohen Botschaft» und damit der christlichen Hoffnung und Werte. Dies geschieht in Gottesdiensten, Religionsunterricht, Gesprächen, Veranstaltungen, Feiern und Festen.

Die Massnahmen im Zusammenhang mit der Corona Krise haben fast alle Formen des Gemeindelebens betroffen. Dies war eine schwierige Herausforderung für uns. Das erste Mal seit Menschen-Gedenken fanden keine Ostergottesdienste statt.

Die Kirchgemeinde hat sehr schnell reagieren können. Unser Kirchgemeinderat hat dafür gesorgt, dass die Schutzkonzepte umgesetzt wurden, war Ansprechpartner und hat den Mitarbeitenden den Rücken gestärkt. Unser Pfarrteam hat sofort Ideen entwickelt und umgesetzt, wie wir Gottesdienste zu den Menschen bringen. Sozialdiakon und Katechetinnen haben Grusskarten geschrieben, liebe Päckli geschnürt und telefonisch Kontakt gehalten. All das ersetzt die persönliche Begegnung nicht, aber ein Gefühl der Zusammengehörigkeit hat es aufrecht gehalten oder gar verstärkt. Die zahlreichen Rückmeldungen zu unseren Online-Gottesdiensten und die rege Beteiligung am Gottesdienst-Chat freuen uns, und zeigen, dass viele Menschen sich für die Arbeit der Kirche interessieren und auch so Gemeinschaft erfahren haben.

Das Fazit ist also so positiv, wie es in dieser Krise überhaupt möglich ist: Die Kanäle wurden rasch geschaffen und stark genutzt. Der Kirchgemeinderat hat deshalb beschlossen, den Gottesdienst zukünftig parallel zur Feier auch im Internet zugänglich zu machen.

Uns ist bewusst, dass teilweise Menschen auch aus technischen Gründen von den Online-Gottesdiensten ausgeschlossen waren. Deshalb sind wir froh, wenn wir uns wieder real treffen dürfen. Ein erster Schritt ist es, das gemeinsame Schauen des Online-Gottesdienstes am Sonntag um 10 Uhr im Kirchgemeindehaus Brunnen zu ermöglichen. Das Schutzkonzept, welches im Moment gilt, erlaubt es uns bei unseren räumlichen Verhältnissen nicht, Gottesdienste so durchzuführen, dass eine würdige Feier möglich ist:

a. In unseren Kirchen haben nur je 20 Personen Platz und wir wollen niemanden wegschicken müssen.

b. Auf Gemeindegesang müssten wir im Moment verzichten

c. Unter unseren Teilnehmenden gibt es Menschen, die einer Risikogruppe angehören. Diese wollen wir nicht vom Gottesdienst ausschliessen. Wir sind aber technisch noch nicht in der Lage einen Gottesdienst direkt zu übertragen. An diesen Voraussetzungen arbeiten wir zur Zeit intensiv.

Wir werden die Online-Gottesdienste bis zum Ende der Sommerferien weiterführen. Nach den Sommerferien planen wir, Gottesdienste und unser Gemeindeleben in den Kirchen und Kirchgemeindehäusern wieder aufzunehmen und viele wieder sehen und begrüssen zu können.

» Alle weiteren Informationen finden Sie hier

Kirchgemeindepräsident Erhard Jordi und Pfarrer Hartmut Schüssler

Bereitgestellt: 30.05.2020     Besuche: 44 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch