Konfirmation

Auf dem Weg zur Mündigkeit
Konfirmandenunterricht In der 3. Oberstufe steht die Konfirmation an. Darauf bereiten sich die Jugendlichen intensiv vor: Wöchentlicher Unterricht wird ergänzt durch Gottesdienstbesuche und Gruppenerfahrungen. Der eigenständige Umgang mit der Bibel wird trainiert. Die Gruppe trägt zum Gelingen der Wolke 7 bei (durch Theater, Apérovorbereitung oder Gestaltung von Gebetsteilen). Auch die Eltern werden in die Durchführung des Unterrichts eingebunden. Das Schnuppern bei der Kirchgemeindeversammlung gehört mit zum Programm.
Am Ende des Konfirmandenjahres steht das Lager. In den letzten Jahren besuchten wir mit hunderten anderer Jugendlichen aus aller Welt Taizé, einen kleinen Ort in Frankreich. Gruppengemeinschaft, Gespräche über den Glauben, gemeinsames Beten und Singen, sowie das Zusammensein mit den Brüdern von Taizé stehen im Mittelpunkt einer erlebnisreichen Woche.
Konfirmation Die letzten Wochen vor der Konfirmation im Juni dienen hauptsächlich der Vorbereitung des Konfirmationsgottesdienstes als festlichem Abschluss des Religionsunterrichts. Mit der Konfirmation wird die Mündigkeit in Religionsfragen bescheinigt. Die Jugendlichen bestätigen den Entscheid ihrer Eltern, die sie als Kinder taufen liessen, und bekräftigen („konfirmieren“) ihre Zugehörigkeit zur Reformierten Kirche. Bis dann noch nicht getaufte Jugendliche werden im Konfirmationsgottesdienst getauft.
Mit 16 Jahren Mit 16 Jahren sind Jugendliche an der Kirchgemeindeversammlung stimmberechtigt und können so die Geschicke der Kirche mitbestimmen.
Mit 18 Jahren Als Erwachsene im rechtlichen Sinne, haben Sie die Möglichkeit, Verantwortung im Kirchgemeinderat zu übernehmen. Auch viele ehrenamtliche Aufgaben warten darauf getan zu werden.
Berichte » Bericht von der Konformation 2011
Dokumente
Autor: Erich Wegmann     Bereitgestellt: 06.07.2011     Besuche: 14 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch