Grüezi und Hallo

Markus Zogg <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Markus&nbsp;Zogg)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-brunnen-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>273</div><div class='bid' style='display:none;'>6225</div><div class='usr' style='display:none;'>59</div>

unser neuer Sozialdiakon Markus Zogg stellt sich vor
Liebe Mitchristinnen und Mitchristen im Talkessel

Die 10-jährige Ära von Samuel Wagner ging mit dem Ostergottesdienst am 4.4.2021 zu Ende und ich darf für die Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Brunnen-Schwyz seine Nachfolge antreten. Darüber freue ich mich sehr. Gleichzeitig ist mir bewusst, dass ich darauf angewiesen bin, dass ich bei Ihnen auch willkommen bin. Was gibt es Besseres, als die Leute direkt zu treffen, sei es draussen auf der Strasse, am See oder Zuhause im Garten. So kann gegenseitiges Kennenlernen am einfachsten gelingen. Gerne besuche ich Sie und tausche mich mit Ihnen über Gott und die Welt aus. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Mein Name ist Markus Zogg. Ich bin glücklich mit Cristina verheiratet und habe 3 schulpflichtige Kinder, Raphael, Elena und Salome. Ich wohne mit meiner Familie im Aargau und pendle dreimal pro Woche in den schönen Kanton Schwyz, zu Ihnen. In meiner Freizeit bin ich gerne im Wald, mache Musik und Gesellschaftsspiele, beobachte Vögel und lese viel.

In der Bibel habe ich viele Geschichten, die mir gefallen. Eine davon handelt von Samson, der sein Geheimnis, weshalb er so stark ist, verraten hatte. Danach verlor er seine Kraft. Manchmal ist es besser, Geheimnisse im Herzen zu bewahren. Was den Zauber des Glaubens an Gott angeht, gibt es keine Geheimisse. Er ist so simpel wie Atmen. Seit es Ostern gibt, ist der Vorhang im Heiligtum zerrissen und dadurch der direkte Zugang zu Gott für alle Menschen offen. Lasst uns gerade in dieser herausfordernden Zeit an Gott festhalten und täglich seine Nähe suchen. Er möchte uns Schutz und Schild sein und in unsere Leben hineinreden. Sind unsere Ohren so eingestellt, dass sie Gottes Stimme vernehmen können? Ich wünsche es uns allen.

Gerne rede ich mit Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt weiter über Gott und die Welt, bei einer Tasse Kaffee oder so.

Mit besten Grüssen

Markus Zogg
Bereitgestellt: 01.05.2021     Besuche: 68 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch