2020-07-12 Mitenand-Gottesdienst – Verloren und gefunden

Verlorenes Schaf —  Ein Schaf läuft weg<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-brunnen-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>42</div><div class='bid' style='display:none;'>6044</div><div class='usr' style='display:none;'>18</div>

Verlorenes Schaf: Ein Schaf läuft weg

Hartmut Schüssler und das Mitenand-Team gehen der Frage nach, was wir in der letzten Zeit Verloren und vielleicht auch wiedergefunden haben. Dazu haben wir interaktiv einige Geflüchtete zu Wort kommen lassen. Musik Peter Blaser.
Hartmut Schuessler,


Ab Sonntag, 10 Uhr finden Sie hier den Link zum » Gottesdienst


Die Kollekte ist bestimmt für die Mission am Nil
» www.mn-international.org

Die Mission am Nil wurde 1900 gegründet und hat ihre Wurzeln in der evangelisch-reformierten Landeskirche. Heute erstreckt sich ihre Tätigkeit auf sechs afrikanische Länder: Ägypten, Sudan, Eritrea, Äthiopien, DR Kongo und Tansania.
Sie setzt sich mit Entwicklungszusammenarbeit und sozial-karitativen Projekten dafür ein, die Lebensbedingungen benachteiligter Menschen in Ländern entlang des Nils zu verbessern sowie die Hoffnung und den Glauben an Jesus Christus zu wecken und stärken.
Die Hilfsangebote stehen allen Menschen zur Verfügung, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Religion oder Weltanschauung.

Jetzt online » spenden: www.mn-international.org/Helfen-Spenden/Spenden/Jetzt-spenden

Mission am Nil International
Friedhofstrasse 12
8934 Knonau

PC: 80-22156-1
IBAN: 
CH63 0900 0000 8002 2156 1
BIC: POFICHBEXXX

Seid behütet!

Möchten Sie nach der Feier dem virtuellen Kirchencafé beitreten und mitdiskutieren?
Hier finden Sie den Link, um in der Gottesdienstchatgruppe beitreten zu können:
» chat.whatsapp.com/Eoe3c06DiPe2wHzqhX3gxW%E2%80%A9
Alternativ können Sie auch eine Whatsapp-Nachricht an Sämi Wagner, 076 505 07 45 schicken.
Bereitgestellt: 10.07.2020     Besuche: 71 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch