Wunderbare Familienweihnacht am 4. Advent in Schwyz

2019-12-22 Bild 07<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-brunnen-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>312</div><div class='bid' style='display:none;'>5680</div><div class='usr' style='display:none;'>59</div>

Familien-z’Morge und Gottesdienst mit Aufführung und BandProjekt
Markus Rosenfelder,
Text und Bilder: Esther Grau

Der Tag fing gut an - an einem festlich gedeckten Tisch mit einem feinen Frühstück, dass uns Felix Meyer mit seiner Helfer-Truppe aufgestellt hat.

In der weihnachtlich geschmückten Kirche haben die HeFe-Kinder zusammen mit Samuel Wagner, umrahmt mit stimmigen Liedern des Bandprojektes ein sehr humorvolles Weihnachtsspiel aufgeführt. Eine Anspielung auf den Besuch im Altersheim in Brunnen mit den HeFe-Kindern fehlte auch nicht dabei. Aus einer 107 Jahre alten Dame wurde durch ein Versprecher eine Siebenhundertjährige!

Vor vollen Rängen durften die Kinder Ihr Weihnachtsspiel vorführen.

Beim Besuch beim Grosi beklagen die Kinder, dass es ihnen langweilig ist. Die Grossmutter schlägt den Kindern vor, doch Weihnachten für sie zu spielen, es sind schon viele Kleider bereit. Noch während dem Anziehen fällt den Kindern auf, dass noch ein Jesuskind fehlt. Da kommt die Post und bringt ein riesiges Paket fürs Grosi. Ein Paket aus dem eine Stimme spricht. Das Christkind soll drin sein. Die Kinder packen es eilig aus. Eine bejahrte Dame steigt daraus, das Christkind wird halt auch immer älter! Eines der Kinder bringt ihr ihren Rollator, der mit einem 5G Geschenk bepackt ist. Sie hätte uns 5G mitgebracht, erklärt sie Samuel Wagner. Davon seinen für uns Menschen vor allem 3G wichtig: Gemeinschaft, Glaube und Gefühle. Es sei ja schon von der etwas älteren Generation, meint das Christchind, ihm würden diese 3G völlig reichen. Das liebe Christchind wünscht uns aber, dass auch noch die zwei weiteren G’s für Geld und Geschenke dazu kommen mögen.

Fazit: Das Christchind muss nicht immer als Baby in der Krippe liegen - und es darf auch ruhig einmal gelacht werden während einem Weihnachtsspiel.

Wir wünschen Euch allen 5G.

Bereitgestellt: 23.12.2019    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch