Abschluss des Theaters "Toms Versteck" und Wettbewerbsfrage

Toms Versteck —  Tom, die Tochter der Pfarrerin und ihre beiden Freunde Huck und Zora halten durch dick und dünn zusammen.<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-brunnen-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>285</div><div class='bid' style='display:none;'>5181</div><div class='usr' style='display:none;'>34</div>

Im reformierten Kirchgemeindehaus in Brunnen wurde vor 70 Personen das Theater "Toms Versteck" nach einer Idee von Samuel Wagner im Gottesdienst aufgeführt. Die älteste Tochter der Pfarrerin "Tom" (Abkürzung für Dominique) und gespielt von Sarina Wehrle und ihre Freunde Huck (Benjamin Schwaller) und Zora (Melina Wehrle) helfen einem obdachlosen Gärtner
namens Bernd (gespielt vom regieführenden Sozialdiakon). Tom „lieh“ sich in der Migros Esswaren aus. Diese Tat blieb nicht unentdeckt. Die wissbegierige Frau Tratsch (Susanne Mühlebach) beobachtete die Tat. Als Pfarrerin Müller (Sandra Schmid) nach Hause kommt, erfährt auch sie vom Diebstahl ihrer Tochter. Dies führt im weiteren Verlauf zur Flucht ihrer Tochter und zu einer Untersuchung der Dorfpolizistin (Nadja Tratschin). Weitere Mitwirkende: Noelia Schmid und Svenja Tratschin als nervige, jüngere Geschwister Toms.

Kulisse und Musik
Für die Kulisse zeigte sich Carole Wagner verantwortlich, die musikalische Gestaltung leitete Bettina Wehrle und Lukas Albrecht.

Zum Wettbewerb gehts unter der Bildergalerie:

Wettbewerbsfrage (Einsendeschluss: 14. Oktober)

Fragen nur für die Leiterinnen und Leiter, die beim HeFe Plausch mitgeholfen haben:
Womit nervt Sämi immer Sandra, wenn sie Theater spielen muss?

Frage an alle Erwachsenenen und die Kinder:
In welchem Museum sind die "nervigen" Kinder der Pfarrerin ausgestellt?
Vorname/Name*
Adresse/Ort
E-Mail*
Jahrgang und Antwort:*
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)
Bereitgestellt: 13.10.2019     Besuche: 60 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch