«Zwinglis Erbe» - Filmvorführung in Küssnacht

Zwinglis Erbe<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-brunnen-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>42</div><div class='bid' style='display:none;'>5011</div><div class='usr' style='display:none;'>18</div>

Zwinglis Erbe

Am Freitag, 22. März, 19.30 Uhr führen wir «Zwinglis Erbe» in der Reformierten Kirche Küssnacht vor. Der Kameramann und Produzent Oskar Fröhlich wird bei diesem Anlass dabei sein und uns zu Beginn etwas über die Entstehung des Films erzählen.
Caterina Fischer,
Als Zwingli in Zürich als Priester zu predigen beginnt, ergreift ihn die Pest. Dem sicheren Tod ins Auge blickend, trägt ihn Gottes Wort durch und er überlebt! Ermutigt und bestärkt stellt Zwingli mit der Bibel in der Hand Zürich auf den Kopf. Mit dem Wunsch, den Menschen die Bibel verständlich zu machen, beginnt Zwingli mit seinen Freunden das Buch in die Volkssprache zu übersetzen. Dabei jedoch nimmt der Widerstand – sogar aus dem engsten Freundeskreis – immer mehr zu.

Anlässlich des diesjährigen 500 Jahr-Jubiläum Zwinglis wurde der 55 minütige Kurzspielfilm «Zwinglis Erbe» von drei jungen Männern mit einem Youtube-Channel – Alex Fröhlich (Drehbuch, Regie, Historiker), Micha Kohli (Regieassistent, Theologe) und Oskar Fröhlich (Kameramann) – produziert. Im November 2018 feierte der Film in Zürich Premiere und erhielt viele positive Rückmeldungen.

Anschliessend laden wir zu einem Apéro ein. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte zugunsten der Filmproduktion.
Autor: Hartmut Schuessler     Bereitgestellt: 21.02.2019     Besuche: 20 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch