Verfolgungsjagd auf einen Räuber im HeFe

K1600_DSC_0171<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-brunnen-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>214</div><div class='bid' style='display:none;'>3580</div><div class='usr' style='display:none;'>34</div>

K1600_DSC_0171

Ein Räuber hat unser Zvieri, Sämis Portemonnaie und Hefi gestohlen. Die über 20 Kinder sahen gerade noch, wie der Räuber verschwand. Zum Glück hat er zwei Hinweise verloren, die uns zu seinen Eltern ins Altersheim und schliesslich zum Räuberversteck in einer Garage führten.
Schliesslich konnten wir ihn fangen. Er verriet uns, dass der Pfarrer auch zur Räuberbande gehört. So führte er uns in den Pfarrhausgarten, wo wir auch den Chefräuber dingfest machen konnten. Die beiden "Räuber" entschuldigten sich. Und wir kamen wieder zu unserem Zvieri. Fröhlich brätelten wir bei schönstem Wetter Schoggibananen im Pfarrhausgarten. Zum Abschluss erzählte Sämi eine Räubergeschichte aus der Bibel, die des barmherzigen Samariters. Die vier Hilfsleiterinnen und die zwei Hilfsleiter spielten die entsprechenden Pantomimen dazu.


Der nächste HeFe findet am 18. Mai statt. Und am 22. Juni dürfen wir zur Polizei nach Schwyz. Wir schauen das Gefängnis an, sitzen im Polizeiauto und hören, was passiert, wenn man auf die schiefe Bahn gerät.
Bereitgestellt: 20.04.2016    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch