Nehmt einander an, wie Christus Euch angenommen hat zu Gottes Lob.

Jahreslosung 2015 Zehnder —  Römer 15,7 Wandbild von Benno Zehnder in der Spitalkapelle Schwyz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-brunnen-schwyz.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>42</div><div class='bid' style='display:none;'>2477</div><div class='usr' style='display:none;'>18</div>

Jahreslosung 2015 Zehnder: Römer 15,7 Wandbild von Benno Zehnder in der Spitalkapelle Schwyz

Mit der Jahreslosung aus Römer 15,7 grüsse ich Sie und wünsche ein gesegnetes neues Jahr 2015
Hartmut Schuessler,
Die Jahreslosung will uns begleiten in das neue Jahr, sie erinnert uns daran, dass wir bei Gott willkommen sind. Aus diesem Gefühl der Dankbarkeit werden die Unterschiede zwischen den Menschen relativiert. Wenn wir als Christen zusammenstehen, werden wir ein glaubwürdiges Zeugnis von Jesus Christus abgeben.

Wenn wir unsere Unterschiede statt der Gemeinsamkeit betonen, dann versuchen wir uns selbst gross und wichtig zu nehmen. Als Menschheit sollen wir alle Geschöpfe als einzigartig von Gott geliebt betrachten. Da hat religiöser Fanatismus keinen Platz.

Das Bild von Benno Zehnder schafft in der Kapelle des Spitals Schwyz einen Freiraum, wo sich alle Patienten und Besucher angenommen fühlen und aufatmen dürfen. So können Körper und Seele gesund werden.

Mögen die warmen Farben des Bildes Ihnen ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln, und Ihr Herz froh werden.

Hartmut Schüssler, Pfarrer
Autor: Hartmut Schuessler     Bereitgestellt: 08.01.2015    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch